• Bewerben Sie sich als Beteiligungsbeirat!

    Der Gemeinderat der Landeshauptstadt Stuttgart hat im April 2017 die "Leitlinie für informelle Bürgerbeteiligung" beschlossen. Die neuen Regelungen sollen die Einwohnerschaft stärker in die vielfältige kommunalpolitische Diskussion einbeziehen. Informelle Bürgerbeteiligung ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, daher bringen Städte und Gemeinden sie freiwillig auf den Weg. Methoden und Umfang können von Informationsveranstaltungen über Planungswerkstätten bis hin zu onlinegestützten Verfahren reichen und dem jeweiligen Beteiligungsprozess angepasst werden. Die Ergebnisse einer informellen Bürgerbeteiligung bilden wichtige Impulse und verbessern die Qualität von Entscheidungen. Die letzte Entscheidung liegt jedoch immer beim Gemeinderat oder beim Oberbürgermeister.

    Was ist Ihre Aufgabe als Beteiligungsbeirat?

    Es ist wichtig, qualitativ gute Beteiligungsprozesse zu planen. Hierbei wird künftig der Beteiligungsbeirat einbezogen. In diesem Gremium beraten Politik, Verwaltung und Einwohnerschaft mit je sechs Vertreterinnen und Vertretern, wie die Verfahren konkret gestaltet werden. Zur Diskussion stehen zum Beispiel die gewählten Methoden und die Kommunikationsstrategie. Der Beteiligungsbeirat kommt turnusmäßig viermal im Jahr sowie bei eiligem Bedarf zusammen.

    Interessenten aus der Einwohnerschaft können sich bis einschließlich 9. Juni für eine der folgenden Kategorien bewerben: als Vertreter oder Vertreterin
    • der Menschen mit Migrationshintergrund (ein Sitz),
    • bis 30 Jahre (ein Sitz),
    • ab 65 Jahre (ein Sitz),
    • der Einwohnerschaft allgemein (zwei Sitze) sowie
    • der Mitglieder in Stadtteilinitiativen/Bürgervereinen (ein Sitz).


    Was müssen Sie in Ihrer Bewerbung beachten?

    Nur fristgerecht eingereichte Bewerbungen mit vollständigen und korrekten Angaben können für das Losverfahren berücksichtigt werden. Voraussetzungen sind ein aktueller Erstwohnsitz in Stuttgart und ein Mindestalter von 14 Jahren. Pro Person ist eine Bewerbung zulässig. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter der Stadtverwaltung und ihrer Eigenbetriebe, Mitglieder und deren Stellvertretungen der städtischen Gremien sowie die ehrenamtlichen Bezirksvorsteher.​

    Ihre Bewerbung senden Sie bitte an poststelle.buergerbeteiligung.stuttgart@stuttgart.de. Um als Bewerber berücksichtigt zu werden, sind neben der Angabe auf welchen Sitz Sie sich bewerben folgende Informationen in Ihrer Mail erforderlich: Name und Vorname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl Stuttgart, Geburtstag (TT.MM.JJ), gegebenenfalls Nennung der Stadteilinitiative oder des Bürgervereins.

    Die Vertreter der Einwohnerschaft sowie ihre offiziellen Stellvertretungen werden am 21. Juni 2017 bei einer Auslosung im Rahmen eines Pressegesprächs ermittelt. Sie gehören dem Beteiligungsbeirat bis Mitte 2019 an.