• So funktioniert das Portal

    Auf dem Portal Stuttgart - meine Stadt finden Sie kommende, aktuelle und abgeschlossene Vorhaben und Projekte der Stadt. Informieren Sie sich darüber, welche Projekte geplant sind, welche Termine anstehen und wie Sie sich einbringen können.

    Das Online-Beteiligungsportal gibt Ihnen die Möglichkeit, sich noch aktiver in die Entwicklung der Stadt einzubringen. Ihre Ideen, Anmerkungen und Wünsche sind für Stuttgart wichtig. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

    So können Sie das Beteiligungsportal nutzen:

  • 1. Registrierung

    Um alle Beteiligungsmöglichkeiten nutzen zu können, müssen Sie sich registrieren. Damit stellen wir sicher, dass nur echte Personen Einträge vornehmen können und keine schadhaften Programme das Portal in Mitleidenschaft ziehen. Um sich zu registrieren, klicken Sie auf die gelbe Registerkarte "Login/Registrierung" im Hauptmenü. Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie rechts auf "Jetzt registrieren" klicken.

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus und geben Sie neben Ihrem Vor- und Nachname, Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrer Postanschrift auch an, in welchem Stadtbezirk Sie leben. Diese Einstellung stellt sicher, dass Sie sich an allen Projekten beteiligen können, die Ihren Stadtbezirk betreffen. Selbstverständlich können Sie sich immer an allen stadtweiten Projekten beteiligen.

    Im Anschluss geben Sie sich noch einen Benutzernamen und ein Passwort. Sie treten im Portal nur mit Ihrem Benutzernamen auf, nicht mit Ihren personenbezogenen Daten. Sie haben hier also die Möglichkeit, einen Fantasienamen zu wählen, oder bewusst Ihren echten Vor- und Nachnamen einzutragen. Beachten Sie bitte, dass der Benutzername 18 Zeichen nicht überschreiten darf. Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens einen Groß- und einen Kleinbuchstaben sowie eine Ziffer enthalten.

    Zum Schluss müssen Sie noch unseren Nutzungsbedingungen und der Datenschutzbestimmung zustimmen und eine einfache Rechenaufgabe lösen. Diese stellt ebenfalls sicher, dass nur echte Personen Zugriff auf die interaktiven Module des Portals erhalten.

    Wenn Sie das Formular ausgefüllt haben, klicken Sie rechts unten auf "Registrieren". Sie erhalten dann eine Registrierungs-E-Mail mit einem Bestätigungslink. Sobald Sie diesen Link anklicken, wird Ihr Account freigeschaltet, und Sie können auf dem Portal aktiv werden.

    Wenn Sie von nun an das Portal besuchen, können Sie sich einfach mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort anmelden. Dazu klicken Sie wieder auf den Reiter "Login/Registrierung".
  • 2. Vorhaben suchen und finden

    Es gibt verschiedene Wege, um zu einem bestimmten Vorhaben zu gelangen. Größere aktuelle Projekte stellen wir beispielsweise auf der Startseite vor. Ein Link führt direkt zum Projekt und den Beteiligungsmöglichkeiten.

    Ebenfalls auf der Startseite finden Sie eine Karte mit der Überschrift "Aktuelle Vorhaben der Landeshauptstadt Stuttgart".
     
    Grafik der Stadtbezirkskarte auf der Startseite.
    Hier haben Sie verschiedene Suchmöglichkeiten:

    1.) Vorhaben in Stadtbezirken anzeigen

    Klicken Sie Ihren Stadtbezirk auf der Karte an oder über das Auswählmenü an. Nun wird Ihnen angezeigt, wie viele Vorhaben mit und ohne Beteiligung es für diesen Bezirk gibt, für wie viele Vorhaben Sie eine Beteiligung anregen können und wie viele Vorhaben es allgemein gibt. Durch erneutes Klicken auf eines der Felder gelangen Sie zu den jeweiligen Vorhaben.

    2.) Stadtweite Vorhaben anzeigen

    Wenn Sie nach Vorhaben suchen, die für alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter geöffnet sind, klicken Sie auf den Button „Stadtweite Vorhaben“ links neben der Karte. So gelangen Sie zu einer Übersicht über Vorhaben, die sich an alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter richten.

    3.) Alle Vorhaben anzeigen

    Wenn Sie keine Vorauswahl vornehmen und alle Vorhaben der Stadt Stuttgart sehen möchten, klicken Sie auf den dritten Button links neben der Karte mit dem Titel "Direkt zur Vorhabenliste".

    Sie können aber auch ohne die Karte zu den Vorhaben der Stadt Stuttgart gelangen. Klicken Sie dazu im Hauptmenü auf die Registerkarte "Vorhaben ansehen" und wählen Sie im sich dann öffnenden Menü den Punkt "Vorhabenliste" aus .

    Natürlich können Sie auch die allgemeine Suchfunktion des Portals nutzen, um beispielsweise nach einem bestimmten Vorhaben zu suchen.
  • 3. Projekte in der Vorhabenliste auswählen

    In der Vorhabenliste können Sie über die Suchfunktion direkt nach einzelnen Projekten suchen. Vier Filter ermöglichen außerdem eine Auswahl nach Stadtbezirk, Status, Beteiligungsverfahren und Thema.

    Vier Symbole zeigen an, zu welchem Typ die Vorhaben gehören.
     
    Icon formelle Bürgerbeteiligung

    Formelle Bürgerbeteiligungsprojekte
    sind gesetzlich vorgeschrieben und folgen klaren, vordefinierten Abläufen. Die Auslage von Bebauungsplänen ist beispielsweise eine formelle Bürgerbeteiligung.

    Icon informelle Bürgerbeteiligung
    Bei informellen Beteiligungsprojekten kann es unterschiedliche Beteiligungsformate und Gestaltungsspielräume geben – von Umfragen bis hin zu Workshops. Bei der Ausgestaltung der Formate wird die Stadt seit Oktober 2017 von einem Beteiligungsbeirat unterstützt, der sich aus Vertretern der Einwohnerschaft, Politik und Verwaltung zusammensetzt. Der Gemeinderat entscheidet bei informellen Bürgerbeteiligungen in letzter Instanz über die Durchführung von Beteiligungsprojekten als auch über die Umsetzung der Ergebnisse.
    Icon Vorhaben ohne Beteiligung


    Bei manchen städtischen Vorhaben ist keine Bürgerbeteiligung möglich, beispielsweise weil es keinerlei Gestaltungsspielräume bei der Umsetzung gibt. Auch über sie informiert die Vorhabenliste.
    Icon Beteiligung anregen
    Es gibt Projekte, bei denen die Stadt keine Bürgerbeteiligung plant, diese jedoch möglich wäre. Durch die Leitlinie ist es für Einwohner möglich geworden, für solche Projekte selbst eine Bürgerbeteiligung anzuregen. Das kann entweder über das Sammeln von genügend Unterschriften geschehen, über die Kontaktaufnahme zum verantwortlichen Bezirksbeirat oder über die neu eingerichtete Koordinierungsstelle für Bürgerbeteiligung. 
  • 4. Mitmachen und Beteiligungsmodule nutzen

    Je nach Vorhaben gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich zu beteiligen:

    In Umfragen beantworten Sie konkrete Fragen.

    In Diskussionsforen haben Sie die Möglichkeit, Projekte mit eigenen Ideen zu unterstützen. Klicken Sie dazu auf das rote Feld "Neuen Beitrag verfassen". Es öffnet sich ein Fenster mit einem Formular, das Sie in drei Schritten ausfüllen können:
    1. Wählen Sie, zu welcher der vorgeschlagenen Kategorien Ihr Beitrag gehört. Das gilt nur, falls Kategorien angegeben sind.
    2. Schreiben Sie Ihren Beitrag in das Freitextfeld.
    3. Laden Sie Bilder und/oder Dokumente hoch, um Ihre Idee zu veranschaulichen. Dieses Angebot kann jedoch je nach Projekt variieren.
    Sobald Sie auf "Jetzt absenden" klicken, erhält das Moderationsteam des Portals Ihren Beitrag und schaltet diesen in der Regel montags bis freitags zwischen 9:00 und 17:00 Uhr frei. Wenn Ihr Beitrag freigeschalten wurde, können ihm andere Nutzer mit einem Klick zustimmen oder Kommentare abgeben.

    Das dritte Online-Beteiligungsmodul ist die interaktive Karte. Hier haben Sie die Möglichkeit, konkrete Orte mit einem Pin zu markieren. Klicken Sie dazu auf das rote Feld "Neuen Beitrag verfassen". Es öffnet sich ein Fenster mit einem Formular, das Sie in vier Schritten bearbeiten können:
    1. Wählen Sie einen Pin.
    2. Markieren Sie mit diesem Pin einen Punkt auf der interaktiven Karte indem Sie in die Karte klicken.
    3. Schreiben Sie einen Beitrag zu Ihrem Pin, um Ihre Idee zu erläutern.
    4. Laden Sie Bilder und/oder Dokumente hoch, um Ihre Idee zu veranschaulichen. Dieses Angebot kann jedoch je nach Projekt variieren.
    Auch hier gilt: Sobald Sie auf "Jetzt absenden" klicken, erhält das Moderationsteam des Portals Ihren Beitrag und schaltet diesen in der Regel montags bis freitags zwischen 9:00 und 17:00 Uhr frei. Durch die Kommentarfunktion können andere Nutzer auf Ihren Text reagieren.

    Natürlich können Sie sich aber nach wie vor auch bei Veranstaltungen mit Ihren Vorschlägen und Anregungen an Projekten beteiligen. Deshalb stellen wir auch Terminankündigungen mit Ort- und Zeitangaben, beispielsweise für Bürgerversammlungen, Info-Abende oder Workshops, auf dem Portal ein.

    Neben den Beteiligungsmöglichkeiten für Projekte finden Sie auf der Startseite eine weitere Möglichkeit, aktiv zu werden: hinter der Servicebox mit dem Titel "Idee einreichen" verbirgt sich die Gelbe Karte, das Ideen- und Beschwerdemanagement Stuttgarts. Wenn Sie eine Idee haben, mit der die Stadtverwaltung noch besser und die Landeshauptstadt noch lebenswerter werden könnte, tragen Sie diese einfach in das Textfeld ein und klicken Sie anschließend auf "Idee einreichen". Die Vorschläge gehen beim Gelbe-Karten-Team ein und werden per E-Mail beantwortet. 

  • 5. Archiv: Abgeschlossene Projekte und Ergebnisse ansehen

    Abgeschlossene Projekte finden Sie unter dem Menüpunkt "Ergebnisse ansehen". Im Auswahlmenü verlinken wir auf ausgewählte Projekte. Eine Übersicht über alle abgeschlossenen Projekte finden Sie hinter dem Link "Abgeschlossene Vorhaben". Diese Übersicht ist das Archiv des Portals und hält fest, was bislang geschah. Jedes abgeschlossene Projekt bietet unter dem projekteigenen Reiter "Ergebnisse" einen Abschlussbericht beziehungsweise die erarbeiteten Ergebnisse an. ​