Der Stadtbezirk Rot soll aufgewertet werden. Foto: Stadtmessungsamt
Stuttgart-Zuffenhausen

Rahmenplan Zuffenhausen-Rot

Aufwertung des Quartiers

ThemaStadtentwicklung
Zeitraumfür Beteiligung: bis Ende Januar 2019
ZielgruppeEinwohnerinnen und Einwohner aus Zuffenhausen

informelle Beteiligunginformelle Beteiligung
offen
  • Der Rahmenplan

    Das Bund-Länder-Programm "Stadt- und Ortsteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - Die Soziale Stadt" lief in Zuffenhausen-Rot von 2003 bis zum Jahr 2013. Unter intensiver Bürgerbeteiligung wurden in den Bereichen Kultur, Soziales, Verkehr, Städtebau und lokale Wirtschaft viele Projekte mit intensiver Bürgerbeteiligung umgesetzt.

    Bei der Erstellung des Rahmenplans soll die erfolgreiche Bürgerbeteiligung in Rot fortgesetzt werden. Ziel des Rahmenplans ist dabei die qualitative und quantitative Weiterentwicklung des Wohnraumangebots, die Aufwertung des Stadtbildes und die weitere Qualifizierung des öffentlichen Raums, insbesondere der wohnungsnahen Freiräume.

    Die Baugenossenschaften BGZ, Neues Heim und SWSG planen in Rot größere Wohnbauprojekte umzusetzen. Für beide Projekte werden Wettbewerbe ausgelobt. Die Vorgaben des Rahmenplans sollen auch für die anstehenden Wettbewerbe Orientierung bieten. Die Herausforderung der Bürgerbeteiligung wird vor allem darin bestehen, die Bürger und Bürgerinnen vor dem Hintergrund der beiden großen Bauvorhaben zu motivieren, die Möglichkeit einer Mitgestaltung über den Rahmenplan wahrzunehmen.
     

    Die Bürgerbeteiligung

    Im Vorfeld der Bürgerbeteiligung hat das Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung eine Stärken-Schwächen-Analyse des Stadtteils durchgeführt. Diese soll in einem ersten Schritt der Bürgerbeteiligung durch eine Vor-Ort-Analyse ergänzt werden, hierzu wird es einen mobilen Infostand im Dez. 2018 geben. In einer Informations- und Dialogveranstaltung, die von der Stadt Stuttgart zusammen mit den Wohnbaugenossenschaften im Januar 2019 durchgeführt wird, werden die Analyseergebnisse vorgestellt sowie die beiden Bauvorhaben der SWSG und BGZ/Neues Heim skizziert.
     
    Im Anschluss können die Bürgerinnen und Bürger in freiem Wechsel an Dialogstationen Fragen an die Verwaltung sowie die beiden Wohnbaugenossenschaften stellen und insbesondere Anliegen, Wünsche und Ideen zu den bereits erarbeiteten Planungsansätze einbringen. Moderatoren halten die Äußerungen auf Metaplankarten fest.
     
    Das Projekt wird von einer Projektgruppe begleitet, in dieser sind die Fachämter, der Bezirksvorsteher und die Wohnbaugenossenschaften vertreten. Eine enge Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren vor Ort, wie etwa dem Bürgerverein Rot e.V., ist angestrebt.
  • Geltungsbereich des Rahmenplans

     
    Der Geltungsbereich des Rahmenplans.
    Der Geltungsbereich des Rahmenplans.
Phase 1

Quartiersmobil on Tour

01.12.18

Das Quartiersmobil soll über den Rahmenplan Rot informieren, der derzeit (Dezember 2018) im Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung erarbeitet wird. Der Rahmenplan hat die Weiterentwicklung des Wohnraumangebotes und die Aufwertung der vorhandenen Freiräume zum Ziel.

Im Sinne einer "abholenden" Bürgerbeteiligung soll der mobile Infostand das Einbringen von Anregungen, Vorstellungen und Ideen vor Ort ermöglichen, um diese in die laufenden Planungen einzuflechten.

Phase 2

Info- und Dialogabend

31.01.19

Bei der Informations- und Dialogveranstaltung, die von der Stadt Stuttgart zusammen mit den Wohnbaugenossenschaften organisiert wird, werden die Ergebnisse von "Quartiersmobil an Tour" vorgestellt sowie die beiden Bauvorhaben der SWSG und BGZ/Neues Heim skizziert. Im Anschluss können die Bürger und Bürgerinnen in freiem Wechsel an Dialogstationen Fragen an die Verwaltung und Baubürgermeister Peter Pätzold sowie die beiden Wohnbaugenossenschaften stellen und insbesondere Anliegen, Wünsche und Ideen zu den bereits erarbeiteten Planungsansätze einbringen.

noch nicht geöffnet
Jetzt ansehen
  • Ihr Ansprechpartner zum Rahmenplanprozess

    Hartmut Friedel
    Telefon: (0711) 216-25421
     
    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung
    Eberhardstraße 10
    70173 Stuttgart
     
  • Ihre Ansprechpartner für allgemein Fragen zum Beteiligungsportal

    Jan Minges
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91813
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Oliver Seibold
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91806
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Abteilung Kommunikation
    Rathauspassage 2
    70173 Stuttgart