• Forum Rosenstein

    Zusammensetzung:

    • Stimmen der Stadtgesellschaft, d.h. Vertreter/innen aus vielen relevanten Interessengruppen, Organisationen und Institutionen
    • Nicht-organisierte Bürgerinnen und Bürger
    • Vertreterinnen und Vertreter des Gemeinderats

    Ziele und Aufgaben:

    • das WIE des Beteiligungsprozesses mit auszugestalten
    • den Prozess fortlaufend zu reflektieren und Vorschläge für Anpassungen und Weiterentwicklungen (ggf. auch über die erste Dialogphase hinaus) aufzunehmen
    • Rückbindung in alle gesellschaftlichen Anspruchsgruppen sicherzustellen und ihre Motivation, ihre Eigenverantwortlichkeit und die Fähigkeit zur Selbstorganisation und Selbstwirksamkeit zu stärken
    • als Multiplikator in die Stadtgesellschaft hinein und als Katalysator aus ihr heraus zu wirken
    • Beteiligungsformen und -formate anzustoßen, zu fördern, zu koordinieren und bei ihrer jeweiligen Durchführung auch selbst eine aktive Rolle zu übernehmen
    • zentrales Gremium zur Prozessgestaltung und Rückkoppelung
    • zu Beginn: Verabredung und Vereinbarung, wie die Beteiligten im „Forum Rosenstein" miteinander arbeiten und umgehen wollen (Geschäftsordnung)
    • Gegenseitiges Verstehen und Verstanden-werden: Transparenz über die Ausgangssituation, Rahmenbedingungen, Sichtweisen
    • Aktuelle Berichte: Gegenseitige Information über z.B. neue Erkenntnisse und Entwicklungen, Beteiligungsinitiativen u.a.m.
    • (Weiterführen der) Sammlung von zu besprechenden Themen und Strukturierung derselben sowie Unterstützung bei deren konstruktiver Bearbeitung
    • Sammlung von offenen Fragen sowie Klärung, wann, wo, wie und von wem sie beantwortet werden können
    • Mitwirkung bei der Vor- und Nachbereitung und der Ausgestaltung von öffentlichen Veranstaltungen u.a.
    • Unterstützung der Zusammenarbeit
    • Klärung des weiteren Vorgehens: Themen, zeitlicher Rahmen (Tagungs-rhythmus, Dauer), mögliche Orte von Sitzungen und Veranstaltungen, ggf. erforderliche Einbindung von Fachleuten, Arbeitsgruppen u.v.m.
    • Begleiten der Entstehung des Prozessergebnisses (Interessensammlung, Kriterienkatalog, Leitplanken) mit dem Ziel, die Identifikation und Akzeptanz in der breiten Bevölkerung mit dem abschließenden Memorandum Rosenstein zu fördern
    • Verdichtung der gewonnen Ergebnisse und Erkenntnisse zu einem möglichst breit getragenen Ergebnis.

    Erfahren Sie im Protokoll, um was es bei der zweiten Sitzung des Forum Rosenstein am 3. Mai 2016 ging:
    Handout an die Teilnehmer der ersten öffentlichen Forumsitzung am 15. März 2016
    Erfahren Sie im Protokoll, um was es bei der ersten Sitzung des Forum Rosenstein am 15. März 2016 ging:
    Appell zur Beteiligung von Oberbürgermeister Fritz Kuhn bei der ersten Arbeitssitzung des Forums Rosenstein am 15. März 2016:
    Erfahren Sie im Protokoll, um was es beim Vorbereitungstreffen des Forum Rosenstein am 26. Februar ging:
    Sehen Sie sich hier die Geschäftsordnung des Forums Rosenstein an:
    Sehen Sie sich hier die Zusammensetzung des Forums Rosenstein an: