Was bietet das Beteiligungsportal
  • Aktuelle Vorhaben der Landeshauptstadt Stuttgart

  • Neue Bürgerbeauftragte

    Ronja Griegel, die neue Bürgerbeauftragte für Stuttgart 21, hat im August ihren Dienst angetreten. Foto: Franziska Kraufmann/Stadt Stuttgart
    Ronja Griegel ist die neue Bürgerbeauftragte der Stadt Stuttgart für das Projekt Stuttgart 21.
     
    WEITER
  • Neuigkeiten

    Stammheimer Kindergifpel

    Am Weltkindertag findet am 20. September 2018 der Stammheimer Kindergipfel statt. >Weiter
     

    Infoabend zum Mühlhausener Kelterplatz

    Das Bezirksrathaus lädt Anwohner des Kelterplatzes und Interessierte am 25. September zu einem Infoabend ein. > Weiter
     

    Kinderforen in Stuttgart

    Das nächste Kinderforum findet am 27. September in Feuerbach statt. > Weiter
  • Das Projekt der Woche

    Seit 2016 entwickelt die Initiative »logSPAZE« alternative Zustellkonzepte. Foto: Frauenhofer IAO
    Seit 2016 entwickelt die Initiative »logSPAZE« alternative Zustellkonzepte. Foto: Frauenhofer IAO

    Pilotprojekt zu alternativen Zustellkonzepten

    Logistik ist ein grundlegender Bestandteil urbaner Infrastruktur und trägt in gleichem Maße zur Versorgung von Städten und Ballungszentren bei. Das "Stuttgarter Pilotprojekt zu alternativen Zustellkonzepten" (logSPAZE) ist ein Gemeinschaftsprojekt der Landeshauptstadt und dem Fraunhofer IAO. Im Rahmen des Projekts werden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Unternehmen aus der Kurier-, Express-, Paketwirtschaft (KEP) alternative Zustellkonzepte für die Stuttgarter Innenstadt erarbeitet, pilotiert und evaluiert.

    Erfahren Sie mehr!
  • Einwohnerversammlungen

    Auf den Einwohnerversammlungen können die Bürgerinnen und Bürger Fragen an den Oberbürgermeister stellen. Foto: Horst Rudel
    Auch im Jahr 2018 finden wieder Einwohner- versammlungen statt. Hier finden Sie eine Übersicht der Veranstaltungen.
    WEITER
  • Was bietet das Portal?

    Was neu auf dem Beteiligungsportal ist und wie Sie mitmachen können, erfahren Sie hier.
    WEITER
  • Bürgerbeteiligung anregen

    Bei manchen Projekten ist keine informelle Bürgerbeteiligung vorgesehen, wäre grundsätzlich aber möglich.
    Um ein Bürgerbeteiligungsverfahren anzuregen, stehen Ihnen mehrere Wege zur Verfügung.
     
    WEITER
  • Idee einreichen

    Übermitteln Sie der Stadtverwaltung Ihre Ideen und Anregungen.
    Es werden Ihr Name sowie Ihre E-Mail-Adresse übermittelt!