Die unverbindliche Illustration vermittelt einen ersten Eindruck in welche Richtung die Kita mit Quartiersgarage entwickelt werden könnte: Illustration: Stadt Stuttgart
Stuttgart-Ost

Bau einer Kita und Quartiersgarage - Soziale Stadt Gablenberg

Bau einer Kita und einer Garage

ThemaStadtentwicklung,Baumaßnahme,Kinder/Jugend/Familie,Verkehr/Mobilität
Zeitraum vsl. Umsetzung: noch offen
ZielgruppeEinwohnerinnen und Einwohner aus Stuttgart-Ost

formelle Beteiligungformelle Beteiligung
noch nicht geöffnet

Neubau einer Kita und einer Quartiersgrarage in der Bergstraße

Das Sanierungsgebiet Stuttgart 30 -Gablenberg- wurde 2014 förmlich festgelegt und wird im Programm "Soziale Stadt" gefördert. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung als auch in den verwaltungsinternen Besprechungen wurde mehrfach der dringende Bedarf an Betreuungsplätzen sowie an einer Quartiersgarage angesprochen. Deshalb hat das Amt für Stadtplanung und Wohnen eine Machbarkeitsstudie erarbeitet.
 

Die Standortsuche

Im Jahr 2016 wurde die Verwaltung gebeten, mögliche Standorte für eine 4-6-gruppige Kita in Stuttgart-Ost zu benennen. Der Standort im Blockinneren - Schwarenbergstraße, Libanonstraße, Bussenstraße und Wunnensteinstraße - wurde verworfen, da eine Erschließung des Grundstücks schwierig ist. Favorisiert wurde der Standort in der Bergstraße/Ecke Buchwaldstaffel. Aus dem Bezirksbeirat Ost kam die Anregung die Kita mit einer Quartiersgarage zu kombinieren. Das Amt für Stadtplanung und Wohnen erstellte nunmehr eine Machbarkeitsstudie. Basierend darauf ermittelte das Hochbauamt die vorläufigen Kosten für zwei Varianten, mit und ohne Quartiersgarage.
 

Die Kita

Die Machbarkeitsstudie zur Kita in Gablenberg hat ergeben, dass vier Kitagruppen und eine Garage mit circa 15 Stellplätzen auf dem städtischen Grundstück untergebracht werden können. Städtebaulich orientiert sich das Gebäude der Kita an der Nachbarbebauung. Dadurch ergeben sich zur Straße drei Vollgeschosse und ein Dachgeschoss. Das hintere Gebäudevolumen ist in seiner Gestaltung freier. Es hat ebenfalls drei Vollgeschosse für die Kita und zusätzlich eine Garage im Hang. Insgesamt kommt die Kita auf eine Nettofläche von etwa 700 und die Garage auf rund 350 Quadratmeter.
 
Im Erdgeschoss sind ein Mehrzweckraum und eine Küche untergebracht. Diese sind räumlich abtrennbar und lassen sich auch außerhalb des Kita-Betriebes für Veranstaltungen nutzen. Der Eingangsbereich dient als Elterntreffpunkt, an den sich ein Besprechungszimmer für Elterngespräche angliedert. In den beiden mittleren Geschossen (OG1 und OG2) befinden sich die Gruppen. Jedes dieser Geschosse hat jeweils zwei Gruppen, die sich um den zentral gelegenen Erschließungskern anordnen. Über diesen Erschließungskern erfolgt in beiden Geschossen der Zugang zu den Freiflächen. Die Freiflächen befinden sich zum Teil auf dem Dach der Quartiersgarage und erstrecken sich dann weiter den Hang hinauf. Eine Spielfläche für die kleinen Kinder ist separat abtrennbar. Das oberste Geschoss (OG3) ist für die Leitung, Mitarbeiter und Technik angedacht.
 

Die Quartiersgarage

Bei der Quartiersgarage handelt es sich um eine Mittelgarage nach Landesbauordnung mit 354 Quadratmetern Nutzfläche und 15 Stellplätzen, bei denen die zwei baurechtlich notwendigen Stellplätze der Kita und ein Behindertenparkplatz inbegriffen sind. Die Zufahrt der Garage ist ebenerdig und erfolgt über die Buchwaldstaffel. Durch die ansteigende Topografie liegt die Garage im Hang.
 
Die Entscheidung, ob die Kita mit oder ohne Quartiersgarage realisiert wird, ist noch nicht gefallen. Für das Vorhaben wird ein neuer Bebauungsplan benötigt. Im Oktober 2020 wurde hierzu der Aufstellungsbeschluss gefasst.
 

Weitereführende Informationen

  1. Mehr zur Bürgerbeteiligung finden Sie unter dem Reiter "Teilnehmen".
  2. Weitere Informationen zum Projekt "Soziale Stadt Gablenberg" finden Sie unter www.soziale-stadt-gablenberg.de.
  3. Informationen zum Programm der "Sozialen Stadt" finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Sozialen Stadt Gablenberg und den Teilprojekten

Soziale Stadt Gablenberg

Der Stadtteil Gablenberg liegt im Stadtbezirk Ost. Foto: Stadt Stuttgart
Worum geht es bei der Sozialen Stadt Gablenberg? Erfahren Sie mehr!
 
WEITER

Gablenberger Hauptstraße

Blick auf die Gablenberger Hauptstraße. Foto: Stadt Stuttgart
Die Gablenberger Hauptstraße soll aufgwertet und umgestaltet werden.
 
WEITER

Schmalzmarkt

Die Grafik zeigt den Siegerentwurf zum Schmalzmarkt. Rechte: Scala Architekten
Die Umgestaltung des Schmalzmarkts ist eines der zentralen Projekte im Sanierungsgebiet.
 
WEITER

Spielplatz Berg-/Klingenstraße

Der Plan zeigt die Umgestaltung des Spielplatzes und der Grünanlage. Rechte: Stadt Stuttgart
Der Spielplatz Ecke Berg-/Klingenstraße soll umgestaltet werden.
 
WEITER
 

Information zur Bürgerbeteiligung

Termine noch offen

Über Bürgerbeteiligungen zu diesem Vorhaben infomieren wir Sie hier auf dem Portal, sobald Termine oder Zeiträume feststehen.

Ihre Ansprechpartner zum Vorhaben vor Ort

Stadtteilbüro Gablenberg
Telefon: (0711) 6200 9360
Mail:      soziale-stadt-gablenberg@weeberpartner.de

Sprechstunden im Stadtteilbüro:
mittwochs 9:30 bis 12:30 Uhr
donnerstags 16 bis 19 Uhr
 
Anschrift:
Stadtteilbüro Gablenberg
Wagenburgstraße 148 C
70186 Stuttgart

Ihre städtische Ansprechpartnerin zum Vorhaben

Martina de la Rosa
Amt für Stadtplanung und Wohnen
Telefon: (0711) 216-20193
 
Anschrift:
Landeshauptstadt Stuttgart
Amt für Stadtplanung und Wohnen
Eberhardstraße 10
70173 Stuttgart

Ihre Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

Jan Minges
Abteilung Kommunikation
Telefon: (0711) 216-91813
Mail:      stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

Oliver Seibold
Abteilung Kommunikation
Telefon: (0711) 216-91780
Mail:      stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

Anschrift:
Landeshauptstadt Stuttgart
Abteilung Kommunikation
Rathauspassage 2
70173 Stuttgart