Das Eberhard-Ludwigs-Gymnasium wird zum Musikgymnasium. Foto: Stadtmessungsamt
Stadtweit

Weiterentwicklung des Eberhard-Ludwigs-Gymnasium

Ausbau zu einem Musikgynmasium

ThemaBildung
Zeitraum vsl. Umsetzung: Frühjahr 2024
ZielgruppeEinwohnerinnen und Einwohner von Stuttgart

ohne Beteiligungohne Beteiligung
offen

Ausbau des Eberhard-Ludwigs-Gymnasium zu einem Musikgymnasium

Das Eberhard-Ludwigs-Gymnasium liegt im Stadtbezirk Stuttgart-Nord und befindet sich im Geltungsbereich des städtebaulichen Rahmenplans Halbhöhenlage. Mit dem Ausbau des Eberhard-Ludwigs-Gymnasiums zu einem Musikgymnasium wird eine Entscheidung des Landes Baden-Württemberg umgesetzt. Verschiedene bedarfsgerechte und zukunftsorientierte Weiterentwicklungen sind nötig, um die schulische Infrastruktur an die neuen Anforderungen anzupassen. Dazu gehören Neu- und Erweiterungsbauten sowie Sanierungen der Bestandsgebäude.

Seit dem Schuljahr 2013/2014 wird das Eberhard-Ludwigs-Gymnasium als Musikgymnasium betrieben. Bis zum Abschluss der Umbauarbeiten sind Interimsmaßnahmen erforderlich, um den Schulalltag aufrecht erhalten zu können. So wurde zum Beispiel auf dem Grundstück Herdweg 49 A (Außenstelle Hölderlin-Gymnasium) eine Interims-Modulschule für acht Klassen errichtet, die seit Schuljahresbeginn 2015/2016 genutzt wird. Darüber hinaus werden die Räume, die mit dem Auszug des Abendgymnasiums aus dem Oberstufenbau frei wurden, für den Unterricht genutzt. Weitere erforderliche Interimsmaßnahmen werden sukzessive innerhalb des Bestandes umgesetzt.

Baumaßnahmen am Eberhard-Ludwigs-Gymnasium

Im Rahmen der Haupt-Baumaßnahme werden auf der Westseite des Grundstücks zwischen den bestehenden Gebäuderiegeln eine Turnhalle und ein Fachklassenbau neu errichtet. Die Turnhalle wird in einem eingegrabenen neuen Hanggeschoss umgesetzt, deren Dachfläche gleichzeitig als Pausenfläche genutzt wird. Der Fachklassenbau wird als aufgeständerter, zweigeschossiger Gebäudeflügel über einem Teil der Turnhalle errichtet.

Der bestehende Hauptbaukörper wird auf der Nordseite um einen Appendix Richtung Gäubahntrasse verlängert. In diesem zweigeschossigen Erweiterungsbau sind die Fachräume Musik untergebracht.
Die denkmalgeschützten Bestandsgebäude werden generalsaniert. Hierzu werden die Gebäude bereichsweise umgebaut und umstrukturiert.

Folgende Maßnahmen sind beinhaltet:
  • energetische Sanierung und Begrünung der Dachflächen
  • Betonsanierung der Fassaden
  • Instandsetzung der Fenster
  • Ertüchtigung Brandschutz
  • Erneuerung der Sanitär- und Elektroinstallation
  • Anpassung der Heizungsanlage
  • Einbau von Aufzugsanlagen
Hierbei werden umfassend die Anforderungen des Brandschutzes und des Denkmalschutzes umgesetzt.

Die Außenanlagen auf der Westseite werden neugestaltet. Das begehbare Dach der neuen unterirdischen Turnhalle wird als teilweise überdachte Schulhoffläche angelegt. Zwischen Neubauten und dem bestehenden Verwaltungstrakt entsteht ein neuer Mensahof. Die Außenanlagen auf der Ostseite werden denkmalgerecht saniert.

Ein kleiner Teil der Freiflächen wird zudem bezüglich der Anforderungen des Artenschutzes (Mauereidechse) optimiert.
 

Beteiligung der Schulgemeinde

Die Landeshauptstadt Stuttgart ist als Schulträger zur Bereitstellung schulischer Infrastruktur verpflichtet. Das Schulverwaltungsamt als zuständiges Fachamt setzt deshalb bildungspolitische Vorgaben des Landes und des Gemeinderats an rund 160 Schulen um. Dabei steht die zukunftsorientierte Weiterentwicklung im Fokus. Ziel ist eine Verbesserung des städtischen Bildungsangebots und eine bedarfsgerechte Planung und Weiterentwicklung der Bildungsinstitution Schule.

Das Schulverwaltungsamt bindet bei diesen Vorhaben grundsätzlich die Vertreter der Schulgemeinden (Schulleitungen, Lehrer Kollegium, Elternvertreter sowie gegebenenfalls Schülervertreter) als Verantwortliche vor Ort und Nutzer der Schulgebäude in den Gestaltungs- und Planungsprozess mit ein. Zudem wird der Stadtbezirk über den Bezirksbeirat im Rahmen der politischen Beschlussfassung beteiligt.
 

Vorgesehener Zeitrahmen

  • Baubeginn Vorabmaßnahme: Herbst 2019
  • Baugenehmigung: Januar 2020
  • Baubeginn Hauptmaßnahme: Juli 2020
  • Baufertigstellung: vsl. Frühjahr 2024
  • Nutzungsbeginn/Inbetriebnahme: vsl. Schuljahr 24/25

Ihre Ansprechpartner zum Vorhaben

Susanne Maurer
Schulverwaltungsamt
Telefon: (0711) 216-88980
 
Claudia Lisson
Schulverwaltungsamt
Telefon: (0711) 216-88768
 
Anschrift:
Landeshauptstadt Stuttgart
Schulverwaltungsamt
Hauptstätter Straße 79
70178 Stuttgart
 

Ihre Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

Jan Minges
Abteilung Kommunikation
Telefon:    (0711) 216-91813
Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

Oliver Seibold
Abteilung Kommunikation
Telefon:    (0711) 216-91780
Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

Anschrift:
Landeshauptstadt Stuttgart
Abteilung Kommunikation
Rathauspassage 2
70173 Stuttgart