Animation der Bioabfallvergärungsanlage in Zuffenhausen. Grafik: Gesellschaft für Umwelttechnik mbH & Co.KG
Stuttgart-Zuffenhausen

Bioabfallvergärungsanlage

Verwertung von Bioabfall

ThemaUmwelt
Zeitraum vsl. Umsetzung: Herbst 2022
ZielgruppeAlle Stuttgarterinnen und Stuttgarter

ohne Beteiligungohne Beteiligung
offen

Aus Bioabfall wird Energie

Der Gemeinderat der Landeshauptstadt Stuttgart hat am 16. Juli 2015 den Projektbeschluss zum Bau einer Bioabfallvergärungsanlage gefasst. Die Anlage soll in Zuffenhausen errichtet werden und künftig die gesammelten Bioabfälle in Stuttgart vergären, sobald die Einführung der Pflichtbiotonne abgeschlossen ist.

Strom, Wärme und Gas

Die Bioabfallvergärungsanlage in Zuffenhausen ist mit einer Kapazität von 30.000 bis zu 35.000 Tonnen pro Jahr geplant. Mit dem flächendeckenden Einsatz der Biotonne verdoppelt sich die Bioabfallmenge, die derzeit rund 15.000 Tonnen pro Jahr beträgt. Neben der Verwertung der Bioabfälle dient die Anlage auch der umweltverträglichen Energiegewinnung: Das Biogas, das bei der Vergärung des Bioabfalls entsteht, kann entweder direkt in einem Blockheizkraftwerk in Strom und Wärme umgewandelt oder auf Erdgasqualität aufbereitet werden. Der Bau der Anlage folgt den Vorgaben durch das Kreislaufwirtschaftsgesetz. Die voraussichtlichen Kosten für das Vorhaben liegen bei etwa 19.000.000 Euro.

Ihr Ansprechpartner zum Vorhaben

Frank Dürr
Abfallwirtschaft Stuttgart
Telefon:  (0711) 216-65475
E-Mail:   poststelle.aws@stuttgart.de

Anschrift:
Abfallwirtschaft Stuttgart
Heinrich-Baumann-Straße 4
70190 Stuttgart​

Ihre Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

Jan Minges
Abteilung Kommunikation
Telefon:    (0711) 216-91813
Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

Oliver Seibold
Abteilung Kommunikation
Telefon:    (0711) 216-91780
Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

Anschrift:
Landeshauptstadt Stuttgart
Abteilung Kommunikation
Rathauspassage 2
70173 Stuttgart​ ​ ​