Die Kreuzung von Nordsee- und Schwieberdingerstraße in Zuffenhausen aus der Luft gesehen. Foto: Stadtmessungsamt/Stadt Stuttgart
Stuttgart-Zuffenhausen

Umgestaltung Nordsee- und Schwieberdinger Straße

Verbesserung der Infrastruktur

ThemaVerkehr/Mobilität
Zeitraum vsl. Umsetzung: 2019 bis 2022
ZielgruppeEinwohnerinnen und Einwohner aus Zuffenhausen

ohne Beteiligungohne Beteiligung
offen

Umgestaltung der Nordseestraße / Schwieberdingerstraße

Die Porsche AG erweitert sein Stammwerk in Zuffenhausen. Der wesentliche Grund hierfür ist die Umsetzung der Mission E, der geplanten Serienproduktion eines rein elektrisch betriebenen Porsches, die ab 2018 starten soll. Im Zuge der Erweiterung wurde die Otto-Dürr-Straße an die Porsche AG verkauft, was den Anlass für die Umgestaltung der Nordseestraße/Schwieberdinger Straße darstellt. Verbesserungen entlang der Straßen, welche bereits seit längerem angedacht und gewünscht waren, können mit Beteiligung der Porsche AG nun umgesetzt werden. Es handelt sich hierbei um Maßnahmen zur Verbesserung des ÖPNV und des Fuß- und Radverkehrs.

Folgendene Maßnahmen sollen entlang der Nordseestraße und der Schwieberdinger Straße u. a. umgesetzt werden:

  • gemeinsame Geh- und Radwege
  • Einrichtung von Busspuren
  • Erhöhung der Leistungsfähigkeit an den Knotenpunkten
  • barrierefreie und erneuerte Bushaltestellen
Derzeit befindet sich das Projekt im Stadium der Entwurfsplanung. Parallel werden die erforderlichen naturschutzfachlichen Untersuchungen durchgeführt.

Insgesamt wird für die Umsetzung der Maßnahmen von voraussichtlichen Kosten in Höhe von fünf Millionen Euro ausgegangen. Die Porsche AG beteiligt sich an den Kosten, da die Maßnahme auch als Ersatz für den Verkauf der Otto-Dürr-Straße an die Porsche AG dient.
 
So wurden zunächst im Innenbereich auf Grundlage der 2016 vorgestellten Vorplanung des Amts für Stadtplanung und Stadterneuerung die Planungen mit einem Ingenieurbüro fortgesetzt und weiter vertieft. Alle wesentlichen Bestandteile der Vorplanung konnten bisher beibehalten werden. Der Bereich zwischen Porschemuseum und Porscheniederlassung mit dem Kreisverkehr bei der S-Bahnhaltestelle wurde bisher nicht weiter geplant, da die Porsche AG derzeit noch eigene Vorschläge im Zuge von Veränderungen auf ihrem Gelände plant.
 
Untersuchungen des Baugrunds und des Straßenaufbaus ergaben, dass der vorhandene Untergrund keine ausreichende Tragfähigkeit mehr aufweist und der Zustand der vorhandenen Fahrbahnen sehr schlecht ist. Es ist daher vorgesehen im Zuge der Ersatzmaßnahmen Fahrbahnen und Unterbau in der Schwieberdinger Straße und der Nordseestraße weitestgehend zu erneuern. Dabei muss der gesamte Fahrbahnauf-bau ausgebaut, der Untergrund verbessert und die Fahrbahn neu aufgebaut werden.
 
Im Außenbereich fanden im Sommer 2017 die artenschutzrechtlichen Untersuchungen des Gebiets statt. Nach dem Ergebnis des Gutachtens sind keine artenschutzrechtlichen Maßnahmen im Vorfeld zu erwarten.

Ihre Ansprechpartnerin zum Vorhaben

Andrea Weller
​Tiefbauamt, Abteilung Straßen und Verkehr
Telefon:    (0711) 216-80081
E-Mail:      Andrea.Weller@stuttgart.de

Anschrift:
Landeshauptstadt Stuttgart
Tiefbauamt, Abteilung Straßen und Verkehr
Hohe Straße 25
70176 Stuttgart

Ihre Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

Jan Minges
Abteilung Kommunikation
Telefon:    (0711) 216-91813
Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

Oliver Seibold

Abteilung Kommunikation
Telefon:    (0711) 216-91780
Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

Anschrift:
Landeshauptstadt Stuttgart
Abteilung Kommunikation
Rathauspassage 2
70173 Stuttgart​