Neubürgermarketing. Foto: Harald Beutel/Stadt Stuttgart
Stadtweit

Neubürgermarketing für nachhaltige Mobilität

Ausbau des Neubürgermarketings

ThemaVerkehr/Mobilität
Zeitraum für Beteiligung: seit 01.10.17 bis 31.07.18
ZielgruppeNeubürgerinnen und Neubürger

Beteiligung anregenBeteiligung anregen
beendet

Neubürgermarketing der Stadt Stuttgart

Nach einem Umzug überdenken viele Menschen ihr Mobilitäsverhalten. Es gilt Fragen wie "Wie komme ich am schnellsten zur Arbeit?", "Wo und wie möchte ich einkaufen?" etc. zu beantworten. Die Stadt Stuttgart sieht hier großes Potenzial in der Ansprache von Neubürgern als erster Einstieg in eine nachhaltige und intermodale Mobilität.

Durch die Fortschritte und neuen Möglichkeiten im Internet und durch Smartphones ergeben sich neue Ansätze für die Angebote des Nahverkehrs. Mit der polygoCard, die aktuell im VVS-Gebiet eingeführt wird, wurde ein weiterer Schritt getan, um Kunden für den Nahverkehr zu gewinnen. Neben dem Nahverkehr erhält der Kunde mit der polygoCard einen einfachen Zugang zu CarSharing-Angeboten, Fahrrad-Leihsystemen und weiteren Dienstleistungen. Durch die weitere Verbreitung der polygoCard wird der immer wichtiger werdende Gedanke der Nutzung multimodaler und intermodaler Angebote, die den Nahverkehr im Sinne von Wegeketten sinnvoll ergänzen, stärker ins Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger rücken und damit auch zu mehr Nutzung entsprechender Angebote führen.
 
Auch im Nahverkehr von immer größerer Bedeutung ist das Online-Angebot, sei es beim Ticketerwerb oder dem Abruf von Informationen. Der ÖPNV-Nutzer kennt und nutzt das SSB- und VVS-Online-Angebot bereits stark mit wachsender Tendenz. Eine Abwicklung von Serviceleistungen, Einholung von Informationen über den Mobilitätsverbund oder der Kauf von Tickets im Zeitkarten- oder Gelegenheitssegment ist online schneller und ohne Medienbrüche möglich.

Im Rahmen des Projekts wird das bestehende Neubürgerangebot der Stadt Stuttgart um ein Onlineelement und um Dialogmarketing (Mobilitätsberatung für Neubürger im Welcome-Center) erweitert. Die vorhandene Willkommensmappe wird weiterhin in den Bürgerbüros ausgegeben und inhaltlich optimiert. Neu im Angebot ist ein SchnupperTicket (14 Tage freie Fahrt) für Neubürger. Das Schnupperticket kann mit Hilfe eines der Mappe beigelegten Codes online angefordert oder auch in den Kundenzentren der SSB eingelöst werden.

Die voraussichtlichen Kosten für das Projekt betragen 200.000 Euro.

Eine Bürgerbeteiligung ist zum derzeitigen Projektzeitpunkt noch nicht konkret geplant, kann bei gegebenem Anlass allerdings in Form einer informellen Bürgerbeteiligung umgesetzt werden.

 

Bürgerbeteiligung anregen

Bei diesem Vorhaben haben Sie die Möglichkeit, auf verschiedenen Wegen eine Bürgerbeteiligung anzuregen.​ Sie können sich per Mail an die Koordinierungsstelle mittels des Kontaktformulars auf dieser Seite wenden, Ihr Anliegen an den verantwortlichen Bezirksbeirat herantragen oder einen Quorumsantrag vorlegen.

Ihr Ansprechpartner zum Vorhaben

​Wolfgang Forderer
Referat Strategische Planung und Nachhaltige Mobilität
Telefon:    (0711) 216-60753
Mail:        wolfgang.forderer@stuttgart.de

Anschrift:
Landeshauptstadt Stuttgart
Referat Strategische Planung und Nachhaltige Mobilität
Rathaus
Marktplatz 1
70173 Stuttgart
 

Ihre Ansprechpartnerin in der Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung

Christine Eisele
Abteilung Gemeinderat und Stadtbezirke
Telefon: 0711 216-60380
Fax:       0711 216-95-60380
E-Mail:  poststelle.buergerbeteiligung.stuttgart@stuttgart.de
 
Anschrift:
Landeshauptstadt Stuttgart
Haupt- und Personalamt
Marktplatz 1
70173 Stuttgart​
 

Ihre Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

Jan Minges
Abteilung Kommunikation
Telefon:    (0711) 216-91813
Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

Oliver Seibold
Abteilung Kommunikation
Telefon:    (0711) 216-91806
Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de
 
Anschrift:
Landeshauptstadt Stuttgart
Abteilung Kommunikation
Rathauspassage 2
70173 Stuttgart​ ​