Was bietet das Beteiligungsportal
  • Aktuelle Vorhaben der Landeshauptstadt Stuttgart

  • Neuigkeiten

    Rahmenplan Zuffenhausen-Rot

    Der Stadtbezirk Rot soll attraktiver werden. Am 31. Januar 2019 gibt es eine Infoveranstaltung zu den bereits erarbeiteten Planungsansätzen.

    Fachtagung

    Die Landeshauptstadt Stuttgart lädt im Namen der Mitorganisatoren zur Fachtagung "Das ist das Haus des bürgerschaftlichen Engagements" am Freitag, 22. Februar 2019, von 10 bis 16 Uhr im Rathaus ein.
     
  • Neues Stadtviertel NeckarPark

    Modellprojekt für die nachhaltige Stadtentwicklung: Der NeckarPark. Foto: Stadt Stuttgart
    Auf der Fläche des ehemaligen Güterbahnhofs in Bad Cannstatt entsteht auf 22 Hektar das neue Wohn- und Gewerbegebiet NeckarPark.
    WEITER
  • Das Projekt des Monats

    Blick auf das Hauptklärwerk der Landeshauptstadt in Stuttgart-Mühlhausen. Foto: SES
    Blick auf das Hauptklärwerk der Landeshauptstadt in Stuttgart-Mühlhausen. Foto: SES

    Anlage zur Spurenstoffelimination

    Als Beitrag zur Reduzierung von Gewässereinträgen in den Neckar plant die Stadtentwässerung Stuttgart den Bau einer Anlage zur Spurenstoffelimination im Hauptklärwerk Stuttgart-Mühlhausen.

    Das Hauptklärwerk Stuttgart-Mühlhausen ist mit einer Ausbaugröße von 1,2 Millionen Einwohnerwerten das größte Klärwerk im Land und zählt innerhalb Deutschlands zu den zehn größten Kläranlagen. Europaweit gehört es zu den modernsten Anlagen.​

    Erfahren Sie mehr!
  • Einwohnerversammlungen

    Auf den Einwohnerversammlungen können die Bürgerinnen und Bürger Fragen an den Oberbürgermeister stellen. Foto: Horst Rudel
    Auch im Jahr 2018 finden wieder Einwohner- versammlungen statt. Hier finden Sie eine Übersicht der Veranstaltungen.
    WEITER
  • Was bietet das Portal?

    Was neu auf dem Beteiligungsportal ist und wie Sie mitmachen können, erfahren Sie hier.
    WEITER
  • Bürgerbeteiligung anregen

    Bei manchen Projekten ist keine informelle Bürgerbeteiligung vorgesehen, wäre grundsätzlich aber möglich.
    Um ein Bürgerbeteiligungsverfahren anzuregen, stehen Ihnen mehrere Wege zur Verfügung.
     
    WEITER
  • Idee einreichen

    Übermitteln Sie der Stadtverwaltung Ihre Ideen und Anregungen.
    Es werden Ihr Name sowie Ihre E-Mail-Adresse übermittelt!