Allee in der Elisabethenanlage. Foto: Stadt Stuttgart
Stadtweit

Bürgerbeteiligung Elisabethenanlage

Ideensammlung und Interessensabfrage zur Neugestaltung

ThemaStadtentwicklung
Zeitraumfür Beteiligung: 10.03.16 bis 01.07.18
vsl. Umsetzung: noch offen
ZielgruppeAlle Stuttgarterinnen und Stuttgarter

informelle Beteiligung
offen
  • Bürgerbeteiligung zur Elisabethenanlage

    Der Stuttgarter Westen soll an Lebensqualität gewinnen. Dabei spielt die Elisabethenanlage eine wichtige Rolle. Was soll verändert werden, damit Sie sich dort wohler fühlen?

    Für Interessierte bestand die Möglichkeit, bei der offenen Bürgerbeteiligung mitzumachen - hier auf dem Beteiligungsportal oder bei den einzelnen Aktionen direkt vor Ort. Bis Anfang April 2016 konnten Sie auch die Kommunikationszäune in der Elisabethenanlage nutzen.

    Die Beteiligung zur Elisabethenanlage ist in vier Phasen unterteilt. Wann die einzelnen Phasen starten und enden, sehen Sie unter dem Reiter "Teilnehmen". Nach der ersten Phase, in der Sie an einer Umfrage teilnehmen und Ihre Meinung in einem Forum äußern konnten, gibt es drei öffentliche Veranstaltungen: Die erste beschäftigte sich mit der Nutzung der Anlage, die zweite befasst sich mit den bisherigen Ergebnissen der Bürgerbeteiligung und in der dritten werden die Vorentwürfe der Landschaftsarchitektin vorgestellt und diskutiert.

    Unter www.lebendiger-westen.de finden Sie Informationen über den Stand der Planung und Informationen zu den nächsten Veranstaltungen. Dies ist die Homepage der Bürgerinitiative zur Sanierungsgebiet Stuttgart 28, die mit dem Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung zusammenarbeitet.

    Die voraussichtlichen Kosten für das Projekt betragen 900.000 Euro.

    Aktueller Stand

    Am 1. August 2017 stellte Christiane Schwarz, SCHWARZ & PARTNER Landschaftsarchitekten, den Entwurf für
    die Gestaltung der Elisabethenanlage zwischen 30 und 40 Teilnehmenden am Rundgang durch die
    Elisabethenanlage vor. Neben Frau Schwarz gaben Bezirksvorsteher Reinhard Möhrle und Martin Holch vom Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung Antworten und Erläuterungen. Eingeladen waren der Steuerungskreis des Forums Lebendiger Westen und alle Teilnehmenden an den vorangegangenen Veranstaltungen zur Elisabethenanlage, die sich in die jeweiligen Teilnehmerlisten eingetragen hatten. Bei diesem Treffen war es noch möglich, begründete Änderungswünsche auf der Basis der bisherigen Ergebnisse der Bürgerbeteiligung einzubringen.
  • Weitere Informationen

  • Das Forum Lebendiger Westen

    Logo Forum Lebendiger Westen
    Hier finden Sie umfangreiche Informationen und die richtigen Ansprechpartner.​

    WEITER
  • Das Sanierungsgebiet S 28

    Luftbild des Bismarckplatzes und von Teilen der Elisabethenanlage. Foto: Forum Lebendiger Westen
    Welche Projekte gehören zum Sanierungsgebiet Stuttgart 28 -Bismarckstraße-? Erfahren Sie mehr!​

    WEITER
Phase 1

Umfrage zur Nutzung der Elisabethenanlage

10.03.16 bis 10.04.16

Wie nutzen Sie die Elisabethenanlage? Was gefällt Ihnen dort, was nicht? Sie konnten uns dazu vom 10. März bis 10. April 2016 Ihre Ideen verraten und an unserer Umfrage teilnehmen!.


Ihre Ideen zur künftigen Nutzung der Elisabethenanlage

 

Welche Orte gefallen Ihnen in der Elisabethenanlage und sollten erhalten bleiben? Welche Orte mögen Sie dort nicht? Wie möchten Sie die Anlage zukünftig gerne nutzen? Hier im Forum konnten Sie vom 10. März bis 10. April 2016 Ideen einbringen und Vorschläge mit anderen Interessierten diskutieren. Die gesammelten Vorschläge werden beim öffentlichen Infoabend am 3. Mai 2016 aufgegriffen.​

Phase 2

Elisabethen-Parcours

07.04.16 bis 07.04.16

Am Donnerstag, 7. April 2016, konnten Sie von 10 bis 18 Uhr an einem "Forschungsrundgang" teilnehmen und  uns  an den "Zeichentischen" zeigen, wie Sie die Elisabethenanlage nutzen.​

Phase 3

Infoabend Elisabethenanlage

03.05.16 bis 03.05.16

Auch 2015 gab es bereits Bürgerbeteiligungsaktionen zur Elisabethenanlage. Auf dem Infoabend am 3. Mai 2016 wurden alle bisherigen Ergebnisse aus den verschiedenen Befragungen und Veranstaltungen sowie die Vorplanungen vorgestellt.

Phase 4

Planungsworkshop Elisabethenanlage

19.07.16 bis 19.07.16

Auf dem Planungsworkshop am 19. Juli 2016 wurden neben ersten Planungen auch alternative Teillösungen vorgestellt. Anschließend hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, an Planungstischen die Vorschläge zu diskutieren und zu bearbeiten.

Phase 5

Begehung Elisabethenanlage

01.08.17 bis 01.08.17

Am 1. August 2017 waren Interessenten zu einem Rundgang mit Bezirksvorsteher Reinhard Möhrle, Martin Holch vom Amt für Stadtplanung und
Stadterneuerung und Christiane Schwarz von SCHWARZ & PARTNER Landschaftsarchitekten über die Elisabethenanlage eingeladen.

Phase 6

Weitere Bürgerbeteiligungselemente

Weitere Beteiligungselemente sind geplant. Sobald diese feststehen, informieren wir darüber hier auf dem Portal.​

  • Zwischenstand Bürgerbeteiligung Elisabethenanlage

    Im Mai 2014 fand die Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung Elisabethenanlage statt. Hier wurden bereits viele Wünsche und Ideen zur Verkehrsanbindung, der Gestaltung der Grün- und Spielflächen, der Einbindung von Villa Elisa und der Tankstelle u.a.m. gesammelt. Im Sommer 2014 fanden verschiedene Aktionen des Eltern-Kind-Zentrums (EKiZ) statt, um mit all jenen Menschen ins Gespräch zu kommen, die den Park täglich nutzen.

    2015 nahm die beauftragte Landschaftsarchitektin, Christiane Schwarz, ihre Arbeit auf. Vom 10. März bis 10. April 2015 waren vier "Kommunikationszäune" in Betrieb. Am 7. April 2015 gab es die Aktion "Elisabethen-Parcours", Lieblingsorte und Mängel in der Anlage wurden mit Luftballons markiert. Das Zwischenergebnis wurde am 3. Mai 2015 an einem Informationsabend der Öffentlichkeit vorgestellt. Erste konkrete Pläne wurden am 19. Juli 2016 von 18 bis 20 Uhr in einem Planungsworkshop vom Büro SCHWARZ & PARTNER Landschaftsarchitekten vorgestellt und das weitere Vorgehen abgestimmt.

    Für die Villa Elisa wird es erst eine Untersuchung durch den Modernisierungsberater geben, dann wird auch über die Villa Elisa in der Bürgerbeteiligung beraten. Derzeit ist in der Villa Elisa ein Kindergarten untergebracht, der ins Gesundheitsamt umziehen wird. Die Schwabschule hat Bedarf für die Außenflächen angemeldet, aber auch für Räume im Gebäude selbst. Bereits jetzt ist die Schule sehr beengt und wenn das Olga-Areal bewohnt ist, kommen noch mehr Kinder dazu.

     

    Vorentwurf vorgestellt

    Am 19. Juli 2016 stellte Frau Schwarz vom Büro SCHWARZ & PARTNER im Bürgerzentrum West den Vorentwurf für die Gestaltung der Elisabethen-Anlage vor. Rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiteten im Anschluss Hinweise, wo die Planung aus Sicht der BürgerInnen bereits rund ist und wo noch nachgebessert werden sollte.

    Frau Schwarz hat auf dieser Basis und unter Berücksichtigung der vielen Bürgeranregungen einen Vorentwurf und Vorentwurfsbericht abgeliefert. Sämtliche Nutzungen, die für Anwohner problematisch sein könnten, sind jetzt als "Aktivband" entlang der Bismarck-Allee angeordnet, der Bolzplatz wurde etwas verkleinert. Das zuständige Fachamt hat den Entwurf zwischenzeitlich geprüft.

  • Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen zum Beteiligungsverfahren

    Mareike Kupka-Schulze
    Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung
    Telefon:  (0711) 216-20195
    Fax:        (0711) 216-20304
    E-Mail:   mareike.kupka-schulze@stuttgart.de

    Anschrift:
    Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung
    Eberhardstraße 10
    70173 Stuttgart

  • Ihre Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

    Melanie Buck
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91806
    E-Mail:     stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Jan Minges
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91813
    E-Mail:     stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Oliver Seibold
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91806
    E-Mail:     stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Abteilung Kommunikation
    Rathauspassage 2
    70173 Stuttgart​
     ​