Bebauungsplan Am Kräherwald/Campus Nikolauspflege im Stadtbezirk Stuttgart-West (Stgt 287).
Stuttgart-West

Bebauungsplan Am Kräherwald/ Gaußstraße

Geländeneuordnung

ThemaStadtentwicklung
Zeitraumfür Beteiligung: vsl. 3. Quartal 2019
vsl. Umsetzung: bis 2021
ZielgruppeEinwohnerinnen und Einwohner von Stuttgart-West

formelle Beteiligungformelle Beteiligung
offen
  • Neuordnung des Geländes der Nikolauspflege

    Die Nikolauspflege (Stiftung für blinde und sehbehinderte Menschen) will ihr Gelände am Kräherwald neu ordnen. Mit dem Umbau soll zum einen mehr Platz für die steigende Zahl an blinden und sehbehinderten Schülern geschaffen und das inklusive Angebot ausgebaut werden. Zum anderen geht es um Ersatzbauten für einen Teil des vorhandenen Gebäudebestands, der weder funktional noch energetisch den heutigen Anforderungen entspricht.
     
    Die Betty-Hirsch-Schule als Grund-, Werk- und Realschule soll künftig Unterricht bis einschließlich Klasse 10 auch als inklusives Angebot ermöglichen. Auch darüber hinaus soll das Thema Inklusion räumlich und sozial ausgebaut werden. Räume für Sport und Veranstaltungen sowie Treffpunkte, Bistro und Kantine sollen von blinden, sehbehinderten und sehenden Menschen gleichermaßen genutzt werden können. Eine neue Turnhalle soll die alte ersetzen. Neu geplant werden ein Internats- und ein Schulgebäude sowie ein Werkhaus, an dessen Stelle derzeit ein Wohnhaus steht.
     
    Insgesamt soll das Areal effizienter genutzt werden, als dies bislang möglich ist. Die Nikolauspflege strebt auch baulich eine Öffnung zur Nachbarschaft hin an, um das Gelände im Rahmen der gemeinsamen Betreuung von Sehbehinderten und Sehenden größeren Teilen der Gesellschaft zugänglich zu machen und Begegnung zu ermöglichen.Da sich der Gebäudebestand, wie auch die geplanten baulichen Anlagen, teilweise innerhalb einer Bauverbotszone und damit außerhalb der überbaubaren Fläche des rechtskräftigen Bebauungsplans "Änderung des Stadtbauplans im Gebiet der Gaußstraße (Bergseite) zwischen Gebäude Nr. 86 und 112", 1939/50, befinden, wird eine Bebauungsplanänderung notwendig.
 

Information zur Bürgerbeteiligung

Termine noch offen

Über Bürgerbeteiligungen zu diesem Vorhaben infomieren wir Sie hier auf dem Portal, sobald Termine oder Zeiträume feststehen.

  • Ihre Ansprechpartnerin zum Vorhaben

    Ulrike Locher-Windeisen
    Amt für Stadtplanung und Wohnen
    Telefon: (0711) 216-20104
     
    Anschrift:
    Landeshaupstadt Stuttgart
    Amt für Stadtplanung und Wohnen
    Eberhardstraße 10
    70173 Stuttgart
     
  • Ihre Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

    Jan Minges
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91813
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Oliver Seibold
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91780
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Abteilung Kommunikation
    Rathauspassage 2
    70173 Stuttgart​ ​ ​ ​