Familienforen
Stadtweit

Elternforen "Frühe Hilfen"

Beteiligung bei der Weiterentwicklung der "Frühen Hilfen"

ThemaKinder/Jugend/Familie
Zeitraumfür Beteiligung: fortlaufend alle zwei Jahre
ZielgruppeEltern von Kindern im Alter von 0 bis 2 Jahren

informelle Beteiligunginformelle Beteiligung
offen
  • Beteiligung von Eltern am Rahmenkonzept "Frühe Hilfen"

    Ziel:
    Mit den Elternforen sollen die Ansichten der Eltern mit Kinder von 0 - 2 Jahren bei Weiterentwicklung der "Frühen Hilfe" berücksichtigt werden. Außerdem soll überprüft werden, inwieweit die bestehenden Angebote tatsächlich dem Bedarf der Familien entsprechen. Damit wird erreicht, dass die Übereinstimmung von Bedarf und Angebot nicht nur aus Sicht der Fachkräfte bewertet wird.

    Durch die systematische Befragung möchte das Jugendamt erfahren, wie die Familien selbst das existierende Angebot an Informationen, Bildungsangeboten sowie Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für werdende Eltern und Familien einschätzen und welchen Entwicklungsbedarf es aus ihrer Sicht gibt.

    Darüber hinaus wird mit der Befragung die Beteiligung der Eltern als Bürgerinnen und Bürger gestärkt.

    Vorgehen:
    In Abstimmung mit der jugendamtsinternen Steuerungsrunde „Frühe Hilfen" und dem Institut für sozialpädagogische Forschung Mainz gGmbH (ism) wird ein Fragebogen erstellt. Dieser wird an alle Familienhaushalte im ausgewählten Bereich mit Kindern von 0 - 2 Jahren verschickt.

    Parallel dazu erfolgt die Einladung zum Elternforum, wo ein persönlicher Austausch mit Dr. Susanne Heynen (Amtsleiterin Jugendamt), Johannes Schmitt-Althaus (Abteilungsleitung Familie und Jugend), Laura Lau (zentrale Koordination „Frühe Hilfen"), Carmen Kühnle-Weissflog (Jugendhilfeplanung), Ina Maier (regionale Netzwerkerin „Frühe Hilfen"). Moderiert wird die Veranstaltung von Elisabeth Schmutz (ism).

    Das Institut für sozialpädagogische Forschung Mainz gGmbH (ism) wird auch die Ergebnisse auswerten, die anschließend veröffentlicht und den Eltern mitgeteilt werden. Diese Ergebnisse werden schließlich bei der Weiterentwicklung des Rahmenkonzepts „Frühe Hilfen" in Stuttgart berücksichtigt.

  • Rechtliche Grundlagen

    Achtes Buch Sozialgesetzbuch - Kinder- und Jugendhilfegesetz:
    SGB VIII §80 (1) Abs.2 ; SGB VIII § 1

    Übergeordnet Konzepte:
    Nationales Zentrum Frühe Hilfen, "Leitbild Frühe Hilfen" S. 8: "Frühe Hilfen orientieren sich an den Bedarfen der Familien."

    Nationales Zentrum Frühe Hilfen: "Leitbild Frühe Hilfen" S. 12: "Frühe Hilfen sind qualitätsgesichert und werden regelmäßig evaluiert."
     
    MIt dem Sachstandsbericht Frühe Förderung GRDrs 397/2015 Anlage 2 "Bericht über vier Elternforen Frühe Förderung von Familien in Stuttgart und über die Weiterentwicklung des Rahmenkonzepts Frühe Förderung" wurde die Regelförderung von Elternforen in Stuttgart beschlossen. ​

  • Historie

    Die Partizipation von Eltern am Rahmenkonzept "Frühe Hilfen" ist alle zwei Jahre in verschiedenen Stadtbezirken Stuttgarts vorgesehen.

    Vier Foren gab es bereits: 

    • 2014: Elternforum Frühe Förderung* in Feuerbach/ Weilimdorf, Obere Neckarvororte
    • 2015: Elternforum Frühe Förderung* in S-West, S-Ost

    Die Auswertung der Foren finden Sie unter dem Reiter "Links & Downloads".

    * Im Sommer 2017 wurde die Frühe Förderung von Familien in Stuttgart umbenannt in Frühe Hilfen in Stuttgart. Daher die unterschiedlichen Titel.

 

Befragung in Stuttgart-Mitte und -Nord

Anfang Oktober 2017

Das 5. Elternforum steht in den Startlöchern: Anfang Oktober werden alle Eltern im Alter von 0 - 2 Jahren in S-Mitte/Nord zur Elternbeteiligung eingeladen. Es wird sowohl ein Fragebogen verschickt als auch zu einem persönliche Austausch am 11. November 2017 im Haus 49 in S-Nord eingeladen. Bei diesem werden auch die Amtsleitung des Jugendamts sowie Vertreterinnen und Vertretern des Jugendamtes anwesend sein.

Die Resultate werden vom Institut für sozialpädagogische Forschung Mainz gGmbh (ism) ausgewertet. Im Internet werden im Anschluss die Ergebnisse veröffentlicht. ​
 
Bitte beachten Sie, dass sich die Einladung zum persönlichen Austausch ausschließlich an Eltern mit Kindern von 0 - 2 Jahren und Wohnsitz in S-Mitte oder S-Nord richtet.

beendet

Beteiligung von Eltern am Rahmenkonzept "Frühe Hilfen"

Wo:

Haus 49 - Internationales Stadtteilzentrum
Mittnachtstraße 18
70191 Stuttgart
Haltestelle: Mittnachtstraße

Wann:

Samstag, 11. November 2017 09:00 bis 12:00 Uhr

Öffentlicher Nahverkehr:

Elektronische Fahrplanauskunft (VVS)
  • Ihre Ansprechpartnerin zum Vorhaben

    Carmen Kühnle-Weissflog
    Jugendamt
    Telefon: (0711) 216-55865
    Mail:     carmen.kuehnle-weissflog@stuttgart.de

    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Jugendamt
    Wilhelmstraße 3
    70182 Stuttgart​
     
  • Ihre Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Beteiligungsportal

    Jan Minges
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91813
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Oliver Seibold
    Abteilung Kommunikation
    Telefon:    (0711) 216-91780
    Mail:        stuttgart-meine-stadt@stuttgart.de

    Anschrift:
    Landeshauptstadt Stuttgart
    Abteilung Kommunikation
    Rathauspassage 2
    70173 Stuttgart​ ​ ​