• Revitalisierung des Vaihinger Markts beginnt

    Trotz wirtschaftlicher Hochkonjunktur und Beliebtheit als Wohnstandort hat das Stadtteilzentrum Vaihingen Entwicklungsbedarf. Die Veränderungen im Einzelhandel sowie funktionale und gestalterische Defizite lassen erste Abwertungen der Einkaufslage erkennen. Typische Anzeichen hierfür sind Leerstände von Ladenflächen oder das Vordringen von Billiganbietern, einfacher Gastronomie und Spielhallen. Mittelfristig ist deshalb nicht nur die lokale Versorgung mit Waren und Dienstleistungen, sondern auch die gesellschaftliche und kulturelle Mitte gefährdet.

    Um nachhaltige Verbesserungen im Zentrum Vaihingens zu erreichen, ist ein tiefgehendes und mehrschichtiges Konzept für eine Aufwertung des Vaihinger Markts und des umgebenden Stadtraums erforderlich. Dafür müssen bauliche, stadträumliche, verkehrliche und wirtschaftliche Aspekte im Kontext betrachtet werden. Konkrete Erstmaßnahmen sollen die noch vorhandene Vitalität des Zentrums verbessern. Auch strukturelle Veränderungen, deren Umsetzung mehr Zeit in Anspruch nimmt, werden geprüft.

    Im Auftrag der Stadt arbeiten ein Team aus der BBE Handelsberatung GmbH mit ihrer Tochter IPH Handelsimmobilien GmbH, dem Stuttgarter Architekturbüro Blocher Partners und der Stattbau München GmbH dieses Konzept. Die Projektmitarbeiter werden wiederholt im Vaihinger Stadtteilzentrum vor Ort sein und in der kommenden Woche mit Interviews und Gesprächen beginnen.
     

    Bürger werden in Planung mit einbezogen

    Zusätzlich zu diesen Maßnahmen werden Bedarf, Wahrnehmung und Wünsche der Bewohner zur Vaihinger Mitte durch eine Befragung ermittelt. Eine Verbesserung kann nur gelingen, wenn die Anlieger, die wirtschaftlichen und kulturellen Akteure und die Eigentümer intensiv in die konzeptionelle Entwicklung eingebunden sind. Die Stadt bittet daher um Unterstützung und konstruktive Beteiligung. Die erste öffentliche Veranstaltung der Bürgerbeteiligung findet voraussichtlich nach den Sommerferien statt.

    Das Projekt wird im Amt für Stadtplanung und Wohnen gemeinsam von der Abteilung Stadterneuerung und Wohnbauentwicklung sowie der Abteilung Stadtentwicklung betreut. Maßnahmen aus dem Umsetzungskonzept werden aus Mitteln der Städtebauförderung im Sanierungsgebiet Vaihingen 4 sowie aus dem Investitionsfonds für Stadtteilzentren finanziert.